Veranstaltungskalender

Anstehende Termine:

  • So
    22
    Mrz
    2020

    Losgelassene Wahrnehmung (Theorie)

    11:00

    Das Elemück bei Mensch und Pferd

    Vortrag von Ulrike Lohmann
    www.easenses.de

    Das Elemück ist ein Wesen, das der Familie der Gespenstula brainensis angehört. Als solches macht es das Leben von Mensch und Pferd "lebendig", denn wir verwechseln es mit Stress.

    Mensch und Pferd machen aus den Erlebnissen des Alltags entweder eine Mücke oder einen Elefanten. Selten ist aber das momentane Erleben (das Elemück) der eigentliche Grund für stressvermeidende Verhaltensweisen, sondern das, was wir damit verbinden.

    Der Vortrag stellt die möglichen Elemücks im Leben von Mensch und Pferd vor und wie wir mit eaSenses-Kinesiologie einen losgelasseneren Umgang mit ihm finden können.

    Dauer ca. 2 Stunden

    Praxisseminar vorraussichtlich am 09/10.05.2020

     

  • So
    19
    Apr
    2020

    Neue intensive Seminarreihe mit Dipl.-Biol. Marlitt Wendt an 4 Tagen in 3 Monaten

    10:00h-18:00h

    Neue intensive Seminarreihe mit Dipl.-Biol. Marlitt Wendt zum Thema Pferde-Ethologie

    19-04-2020, 17-05-2020 und 13 & 14-06-2020

    Pferdeverhalten korrekt einschätzen zu können ist eine wichtige Schlüsselqualifikation für Reiter, Trainer und Pferdebesitzer. Zu erkennen wann es einem Pferd gut geht und wann weniger gut, wann es Stress hat, wie seine Position in der Herde ist oder ob es Schmerzen hat, hilft dabei zu entscheiden ob das Pferd ein erfülltes Leben führt. Um die vielen Details des Pferdeverhaltens zu entdecken haben wir ein vierteiliges Seminar mit viel Fachwissen in Form von Bild- und Videoanalysen und Beobachtungsphasen entwickelt.

    Termine: Seminartag 1 ist der 19-04-2020, Seminartag 2 der 17-05-2020, Seminartag 3 der 13-06-2020 und Seminartag 4 der 14-06-2020, diese beiden haben wir auf ein Wochenende zusammengelegt, da sie thematisch sehr eng miteinander korrespondieren.

    Kosten: Die Kurse können einzeln gebucht werden (95 € pro Tageskurs) oder zum Sonderpreis als Paket gebucht werden (350 € für alle 4 Tagesseminare).

    Infos: Dauer ist jeweils ca von 10 bis 18 Uhr. Anmeldungen an Natascha Fey (natascha@y-ranch.de)

    mehr von Marlitt Wendt unter www.rplus.click

    So, nun die Infos zu den einzelnen Seminartagen:

    19.04.2020: Pferdesprache im Detail – Mimik und Körpersprache verstehen

    Die groben Merkmale der Körpersprache des Pferdes kennen wir alle: Das Pferd legt die Ohren an, wenn es aggressiv ist und es tänzelt, wenn es nervös ist. Doch ist das wirklich in jedem Falle so? Und was ist mit der Mimik? Pferde haben ein wesentlich feineres Ausdrucksverhalten als gemeinhin bekannt. Sie teilen sich gegenseitig in minimalen Veränderungen des Ausdrucks mit, kleine Nuancen verändern den Gesamtkontext. Daneben ist das Ausdrucksverhalten auch in höchstem Maße individuell, es ist abhängig von der Pferdepersönlichkeit und dem Stresstyp des einzelnen Pferdes. Dieser Kurs bietet Teilnehmern die Möglichkeit, das Ausdrucksverhalten der Pferde genauer zu analysieren, um etwa Situationen bewerten zu können, effektiver trainieren zu können und Stress, Schmerzen und Wohlbefinden zu erkennen. Dazu vergleichen wir unsere Beobachtungsdaten mit diversen Video- bzw. Fotoaufnahmen. Es stehen uns einige unterschiedliche Pferde als Anschauungsobjekte zur Verfügung. Darüber hinaus können mitgebrachte Fotos und Videos das Gesehene ergänzen.

    Wir lernen in der Theorie über Foto- und Filmanalysen:

    • Welche Elemente der Körpersprache und Mimik wissenschaftlich relevant sind
    • Welche Persönlichkeitstypen es bei Pferden gibt
    • Wie sich die Pferdemimik nach wissenschaftlichen Standards
    • Wie man das Coding System, das sogenannte EquilFACS anwenden kann

    • ...

    Und in der Beobachtungspraxis:

    • Wie man das Wissen direkt am Pferd anwendet

    • Auf welche Feinheiten Pferde untereinander achten

    • Wie Pferdemimik interpretiert werden kann

    17.05.2020: Blickschulung Pferdeverhalten

    Pferde sind hochsoziale Herdentiere, die untereinander mit sehr feinen Signalen kommunizieren. Ziel dieses Seminars ist es einen Blick dafür zu entwickeln, wie die einzelnen Pferdepersönlichkeiten interagieren, welche Herdenkonstellationen und Beziehungen in der Pferdeherde vor Ort vorliegen und welche Signale einzelne Tiere aussenden. Dadurch sind wir in der Lage Probleme frühzeitig zu erkennen und Stress so zu vermeiden.

    Wir beschäftigen uns in der Theorie mit:

    • Natürlichem Pferdeverhalten

    • Kommunikation in der Pferdeherde

    • Möglichen Gruppenkonstellationen

    • Auswirkungen der Erkenntnisse auf die Pferdehaltung

    • ...

    In der Beobachtungspraxis vertiefen wir diese Kenntnisse, indem wir erfahren:

    • Wie eine Verhaltensanalyse aussehen kann

    • Wie sich das soziale Gefüge in der Gruppe entwickelt

    • Welche Signale Indikator-Charakter haben

    13.06.2020: Stress bei Pferden erkennen und vermeiden

    Stress ist ein vielschichtiges Themenfeld. Allgegenwärtig verhilft Stress dazu den Pferdekörper zu Höchstleistungen anzutreiben, er kann aber auch Ursache für diverse gesundheitliche Probleme und Verhaltensstörungen sein. Es gibt akute Stressgeschehen ebenso wie chronische und je nach Pferdepersönlichkeit reagieren Pferde höchst unterschiedlich auf Stress. Alles in allem soll in diesem Seminar das komplexe Thema Stress von allen Seiten beleuchtet werden und individuelle Möglichkeiten gefunden werden mit Stress in der Haltung oder im Umgang besser umzugehen oder aber so weit wie möglich zu reduzieren.

    Dazu verschaffen wir uns einen Überblick über das Thema Stress indem wir:

    • Stress als physiologischen Prozess verstehen lernen

    • Stresstypen erkennen

    • Stressmimik verstehen

    • Gesundheitliche Folgen von Stress aufdecken

    Und in der Beobachtungspraxis:

    • Harmonie und Stress in der Gruppe analysieren

    • Stressmarker direkt erkennen

    • ...

    14.06.2020: Schmerzen frühzeitig erkennen – Schmerzindikatoren sehen und anhand der Schmerzskala einordnen

    Schmerzen machen sich bei Pferden durch feinste Signale oft schon sehr früh bemerkbar und nicht erst wenn das Pferd eine Schonhaltung einnimmt oder lahmt. Diese Schmerzindikatoren zu erkennen und rechtzeitig einzuordnen kann dabei ein Baustein sein, dem Pferd zu mehr Wohlbefinden und Lebensfreude zu verhelfen. Die standardisierte Schmerzskala ist ein wichtiges Hilfsmittel um den Schweregrad der Schmerzen einschätzen zu können und um Handlungsoptionen bei akuten oder chronischen Schmerzgeschehen abzuwägen.

    Der letzte Tag der Seminarreihe dient dazu:

    • Schmerz aus biologischer Sicht zu verstehen

    • Schmerzmimik zu erkennen

    • Die Stärke des Schmerzes anhand der standardisierten Schmerzskala nach Lebelt et. al. einzuschätzen

    • Schmerzerinnerung zu verstehen

    Dazu werden wir auch die Herde auf dem Hof beobachten und an ihrem Beispiel:

    • Schmerzstatus feststellen

    • Stress, Schmerzen und Zeichen für Wohlbefinden abgrenzen

    • Handlungsbedarf einschätzen

  • Sa
    09
    Mai
    2020
    So
    10
    Mai
    2020

    Losgelassene Wahrnehmung mit Ulrike Lohmann

    siehe Beschreibung

    Losgelassene Wahrnehmung - Wo ist Deine Aufmerksamkeit?
    Bist Du präsent, in dem, was Du tust?
    Bist Du genau, in dem was Du tust?
    Bist Du klar, in dem, was Du willst?
    Bist Du sicher, in dem, was Du tust?
    Ist Dein Pferd bei Dir?
    Seid Ihr in der GGW?
    Bist Du präzise in dem was Du tust?
    Spürst Du Dich, wenn Du etwas erreichen möchtest?
    Es gibt: „Ja, aber“! und „aber wenn“? „Oh, das habe ich nicht verstanden“? „Das Pferd hat heute
    wieder einen schlechten Tag“!
    Wenn das so ist:
    Wo ist Deine Aufmerksamkeit?
    Wo ist die Aufmerksamkeit Deines Pferdes?
    In dem Kurs: Losgelassene Wahrnehmung
    kümmern wir uns zwei Tage lang in Theorie und Praxis um die Fallstricke, die Dich und Dein Pferd
    aus der momentanen Aufmerksamkeit treiben. Ohne Aufmerksamkeit fällt das Lernen schwer.
    Auch die Partnerschaft mit dem Pferd kann in Frage gestellt sein.
    Probleme werden übergroß und erscheinen nicht zu bewältigen zu sein!
    Zwei Tage, in denen wir uns mit den Sinnes-Kanälen beschäftigen, über die Ihr und das Pferd die
    Umwelt und ihre Eindrücke wahrnehmt. Egal, ob diese Eindrücke negativ oder positiv sind, sie
    lösen ein bestimmtes Verhalten aus.
    Was wäre anders, wenn Mensch und Pferd in der Mitte bleiben können?
    Was wäre anders, wenn Mensch und Pferd losgelassener mit negativen Eindrücken umgehen
    können?
    Was wäre anders, wenn Mensch und Pferd einen negativen Eindruck losgelassen wahrnehmen
    und begegnen können?
    Viele leichte Übungen aus der eaSenses-Kinesiologie verhelfen Euch und Eurem Pferd dazu,
    jederzeit die Aufmerksamkeit wieder auf den Moment zu lenken!
    Am Ende des Kurses habt Ihr Möglichkeiten, Euch und Euer Pferd in der Aufmerksamkeit im
    Moment zu halten.
    Im MITeinander losgelassen bringt Klarheit, in dem, was Ihr tut, präzise und trotzdem entspannt
    und locker. Geistig und körperlich!
    Im MITeinander losgelassen bringt Klarheit für Euer Pferd und eine innere Entspanntheit, die sich
    auch im Äusseren durch Gelassenheit zeigt.
    Theorie und Praxis am Menschen und am Pferd bieten Euch ein bewegtes spannendes und
    lehrreiches Wochenende
    Aus dem Inhalt:
    Theorie:
    Wie entsteht Stress?
    Welche Sinne nutzen wir?
    Welche Sinne nutzt das Pferd?
    Wie gehen Mensch und Pferd mit den Sinneseindrücken um?
    Praxis:
    Übungen für den Menschen, um Stress abzubauen
    Übungen für das Pferd, um Stress abzubauen
    Kosten: 230.- incl. Script und Übungspony

    www.easenses.de

    Sa 9:30 – ca. 18:00
    So 9:30 – ca. 15:00

     

  • So
    17
    Mai
    2020

    Seminar aus der neuen intensive Seminarreihe mit Dipl.-Biol. Marlitt Wendt an 4 Tagen in 3 Monaten

    10:00h-18:00h

    Seminar aus der neuen intensive Seminarreihe mit Dipl.-Biol. Marlitt Wendt zum Thema Pferde-Ethologie

    19-04-2020, 17-05-2020, 13 und 14-06-2020

    Pferdeverhalten korrekt einschätzen zu können ist eine wichtige Schlüsselqualifikation für Reiter, Trainer und Pferdebesitzer. Zu erkennen wann es einem Pferd gut geht und wann weniger gut, wann es Stress hat, wie seine Position in der Herde ist oder ob es Schmerzen hat, hilft dabei zu entscheiden ob das Pferd ein erfülltes Leben führt. Um die vielen Details des Pferdeverhaltens zu entdecken haben wir ein vierteiliges Seminar mit viel Fachwissen in Form von Bild- und Videoanalysen und Beobachtungsphasen entwickelt.

    Termine: Seminartag 1 ist der 19-04-2020, Seminartag 2 der 17-05-2020, Seminartag 3 der 13-06-2020 und Seminartag 4 der 14-06-2020, diese beiden haben wir auf ein Wochenende zusammengelegt, da sie thematisch sehr eng miteinander korrespondieren.

    Kosten: Die Kurse können einzeln gebucht werden (95 € pro Tageskurs) oder zum Sonderpreis als Paket gebucht werden (350 € für alle 4 Tagesseminare).

    Infos: Dauer ist jeweils ca von 10 bis 18 Uhr. Anmeldungen an Natascha Fey (natascha@y-ranch.de)

    mehr von Marlitt Wendt unter www.rplus.click

    17.05.2020: Blickschulung Pferdeverhalten

    Pferde sind hochsoziale Herdentiere, die untereinander mit sehr feinen Signalen kommunizieren. Ziel dieses Seminars ist es einen Blick dafür zu entwickeln, wie die einzelnen Pferdepersönlichkeiten interagieren, welche Herdenkonstellationen und Beziehungen in der Pferdeherde vor Ort vorliegen und welche Signale einzelne Tiere aussenden. Dadurch sind wir in der Lage Probleme frühzeitig zu erkennen und Stress so zu vermeiden.

    Wir beschäftigen uns in der Theorie mit:

    • Natürlichem Pferdeverhalten

    • Kommunikation in der Pferdeherde

    • Möglichen Gruppenkonstellationen

    • Auswirkungen der Erkenntnisse auf die Pferdehaltung

    • ...

    In der Beobachtungspraxis vertiefen wir diese Kenntnisse, indem wir erfahren:

    • Wie eine Verhaltensanalyse aussehen kann

    • Wie sich das soziale Gefüge in der Gruppe entwickelt

    • Welche Signale Indikator-Charakter haben

  • Sa
    13
    Jun
    2020

    Seminar aus der neuen intensive Seminarreihe mit Dipl.-Biol. Marlitt Wendt an 4 Tagen in 3 Monaten

    10:00h-18:00h

    Seminar aus der neuen intensive Seminarreihe mit Dipl.-Biol. Marlitt Wendt zum Thema Pferde-Ethologie

    19-04-202, 17-05-2020, 13 und 14.06-2020

    Pferdeverhalten korrekt einschätzen zu können ist eine wichtige Schlüsselqualifikation für Reiter, Trainer und Pferdebesitzer. Zu erkennen wann es einem Pferd gut geht und wann weniger gut, wann es Stress hat, wie seine Position in der Herde ist oder ob es Schmerzen hat, hilft dabei zu entscheiden ob das Pferd ein erfülltes Leben führt. Um die vielen Details des Pferdeverhaltens zu entdecken haben wir ein vierteiliges Seminar mit viel Fachwissen in Form von Bild- und Videoanalysen und Beobachtungsphasen entwickelt.

    Termine: Seminartag 1 ist der 19-04-2020, Seminartag 2 der 17-05-2020, Seminartag 3 der 13-06-2020 und Seminartag 4 der 14-06-2020, diese beiden haben wir auf ein Wochenende zusammengelegt, da sie thematisch sehr eng miteinander korrespondieren.

    Kosten: Die Kurse können einzeln gebucht werden (95 € pro Tageskurs) oder zum Sonderpreis als Paket gebucht werden (350 € für alle 4 Tagesseminare).

    Infos: Dauer ist jeweils ca von 10 bis 18 Uhr. Anmeldungen an Natascha Fey (natascha@y-ranch.de)

    mehr von Marlitt Wendt unter www.rplus.click

    13.06.2020: Stress bei Pferden erkennen und vermeiden

    Stress ist ein vielschichtiges Themenfeld. Allgegenwärtig verhilft Stress dazu den Pferdekörper zu Höchstleistungen anzutreiben, er kann aber auch Ursache für diverse gesundheitliche Probleme und Verhaltensstörungen sein. Es gibt akute Stressgeschehen ebenso wie chronische und je nach Pferdepersönlichkeit reagieren Pferde höchst unterschiedlich auf Stress. Alles in allem soll in diesem Seminar das komplexe Thema Stress von allen Seiten beleuchtet werden und individuelle Möglichkeiten gefunden werden mit Stress in der Haltung oder im Umgang besser umzugehen oder aber so weit wie möglich zu reduzieren.

    Dazu verschaffen wir uns einen Überblick über das Thema Stress indem wir:

    • Stress als physiologischen Prozess verstehen lernen

    • Stresstypen erkennen

    • Stressmimik verstehen

    • Gesundheitliche Folgen von Stress aufdecken

    Und in der Beobachtungspraxis:

    • Harmonie und Stress in der Gruppe analysieren

    • Stressmarker direkt erkennen

    • ...

  • So
    14
    Jun
    2020

    Seminar aus der neuen intensive Seminarreihe mit Dipl.-Biol. Marlitt Wendt an 4 Tagen in 3 Monaten

    10:00h-18:00h

    Seminar aus der neuen intensive Seminarreihe mit Dipl.-Biol. Marlitt Wendt zum Thema Pferde-Ethologie

    19-04-2020, 17-05-2020, 13- und 14-06-2020

    Pferdeverhalten korrekt einschätzen zu können ist eine wichtige Schlüsselqualifikation für Reiter, Trainer und Pferdebesitzer. Zu erkennen wann es einem Pferd gut geht und wann weniger gut, wann es Stress hat, wie seine Position in der Herde ist oder ob es Schmerzen hat, hilft dabei zu entscheiden ob das Pferd ein erfülltes Leben führt. Um die vielen Details des Pferdeverhaltens zu entdecken haben wir ein vierteiliges Seminar mit viel Fachwissen in Form von Bild- und Videoanalysen und Beobachtungsphasen entwickelt.

    Termine: Seminartag 1 ist der 19-04-2020, Seminartag 2 der 17-05-2020, Seminartag 3 der 13-06-202 0und Seminartag 4 der 14-06-2020, diese beiden haben wir auf ein Wochenende zusammengelegt, da sie thematisch sehr eng miteinander korrespondieren.

    Kosten: Die Kurse können einzeln gebucht werden (95 € pro Tageskurs) oder zum Sonderpreis als Paket gebucht werden (350 € für alle 4 Tagesseminare).

    Infos: Dauer ist jeweils ca von 10 bis 18 Uhr. Anmeldungen an Natascha Fey (natascha@y-ranch.de)

    mehr von Marlitt Wendt unter www.rplus.click

     

    14.06.2020: Schmerzen frühzeitig erkennen – Schmerzindikatoren sehen und anhand der Schmerzskala einordnen

    Schmerzen machen sich bei Pferden durch feinste Signale oft schon sehr früh bemerkbar und nicht erst wenn das Pferd eine Schonhaltung einnimmt oder lahmt. Diese Schmerzindikatoren zu erkennen und rechtzeitig einzuordnen kann dabei ein Baustein sein, dem Pferd zu mehr Wohlbefinden und Lebensfreude zu verhelfen. Die standardisierte Schmerzskala ist ein wichtiges Hilfsmittel um den Schweregrad der Schmerzen einschätzen zu können und um Handlungsoptionen bei akuten oder chronischen Schmerzgeschehen abzuwägen.

    Der letzte Tag der Seminarreihe dient dazu:

    • Schmerz aus biologischer Sicht zu verstehen

    • Schmerzmimik zu erkennen

    • Die Stärke des Schmerzes anhand der standardisierten Schmerzskala nach Lebelt et. al. einzuschätzen

    • Schmerzerinnerung zu verstehen

    Dazu werden wir auch die Herde auf dem Hof beobachten und an ihrem Beispiel:

    • Schmerzstatus feststellen

    • Stress, Schmerzen und Zeichen für Wohlbefinden abgrenzen

    • Handlungsbedarf einschätzen